Presse

Bis zur kleinsten Rolle hervorragend besetzt

TheaterLaien beeindrucken mit Besuch der Alten Dame

Mit Friedrich Dürrenmatts tragischer Komödie "Der Besuch der alten Dame" stellten sich die Borbecker TheaterLaien neuen Herausforderungen.

Ihre Vorstellung zeigte, dass sich die Gruppe nicht vor schwieriger Thematik zu scheuen braucht. Unter Gesamtleitung von Jörg Weitkowitz und in einer Inszenierung von Oliver Schürmann brachten die Laienschauspieler ein Theaterstück auf die Bühne, in dem sie enormes schauspielerisches Können bewiesen und mit szenischer Umsetzung beeindruckten.

Das 18-köpfige Ensemble verwandelte die Bühne des Mädchengymnasiums Borbeck in einen Schauplatz der tragischen Geschichte der Bewohner Güllens. Nach 45 Jahren kehrt die Milliardärin Claire Zachanassian in ihren Heimatort Güllen zurück, das von der Wirtschaftskrise gezeichnet ist. Die Bewohner leben unter miserablen Umständen und deshalb gerät ihr Sinn für Humanität und Moral ganz schön ins Wanken als ihnen die alte Frau eine Milliarde verspricht, wenn sie Claires Jugendfreund Alfred Ill umbringen. Claire fordert Gerechtigkeit, denn Alfred verriet sie vor 45 Jahren und heiratete eine andere.

Die Schauspieler entführten das Publikum in die kleine Welt der Güllener, die auf der Suche nach der wahren Gerechtigkeit sind. Die Charaktere waren bis zur kleinsten Rolle hervorragend besetzt. Alle Mitwirkenden sprachen mit Klarheit und Ausdrucksstärke und sie verstanden es, sowohl die komischen als auch die tragischen Aspekte herauszustellen. Besonders herausragend spielten Antonia Metken als Claire, Thomas Krieger als Alfred Ill und zwei Weitkowitz als Lehrer.

Die Umsetzung des dritten Aktes war besonders beeindruckend, als sich der Vorhang zu der Szene hob, in der Alfred Ill von der Gemeindeversammlung zum Tod verurteilt wurde. Inszeniert wie das berühmte Gemälde von Leonardo da Vinci "Das letzte Abendmahl" saß Alfred, der arme Sünder, inmitten der Güllener. Die Spannung entlud sich erst, als Alfred Ill zum Schluss seinen mysteriösen Tod findet.

Mit vier Vorhängen und jubelndem Applaus wurde die Vorstellung vom Publikum gefeiert.

Man darf auf die nächste Produktion gespannt sein, denn mit den TheaterLaien hat Borbeck eine Gruppe, die sich sehen lassen kann.

Borbecker Nachrichten vom 10.07.2003

 

 

Premiere der TheaterLaien: Dürrenmatt

"Der Besuch der alten Dame" steht auf dem Spielplan der "TheaterLaien" aus Borbeck. Aufgeführt wird das Stück von Friedrich Dürrenmatt am Dienstag, 1. Juli, und am Freitag, 4. Juli, jeweils um 19 Uhr in der Aula des Mädchengymnasiums Borbeck, Fürstäbtissinstraße 52. Karten gibt's an der Abendkasse.

Borbeck Kurier vom 25.06.2003