Der nackte Wahnsinn

Stück in drei Akten von Michael Frayn

Original-Titel: "Noises off"

Übersetzt von Ursula Lyn

 

Aufführungen am 5. und 6. November 2010
in der Aula des Mädchengymnasium Borbeck,
Essen

 

 

 

Es ist kurz vor Mitternacht. Im Grand Theatre im englischen Weston-Super-Mare wird noch geprobt. Doch Regisseur Lloyd Dallas muss mit Entsetzen feststellen, dass seine Schauspieltruppe mit der Farce 'Nackte Tatsachen' merkbar überfordert ist - und das nur wenige Stunden vor der Premiere. Auch einen Monat später hat sich die Lage noch nicht verbessert: Bei einer Nachmittagsvorstellung in Ashton-Under-Lyne kümmern sich Schauspieler und Crew weniger um das Gelingen der Aufführung als vielmehr um ihre miteinander verstrickten Liebesbeziehungen. Den krönenden Abschluss findet die Tournee in Stockton-on-Tees. Das Theaterstück ist für alle fast zur Nebensache geworden, was in einem totalen Inferno endet. Eine temporeiche Komödie, bei der garantiert kein Auge trocken bleibt - Der nackte Wahnsinn!