Der Inhalt

Erster Akt

Figaro und Susanna sind mit ihren Hochzeitsvorbereitungen beschäftigt, als Susanna ihrem Geliebten eröffnet, dass sich der gemeinsame Arbeitgeber der beiden, Graf Jason-Randolph, Inhaber von JR Oil, der erfolgreichsten Tankstellenkette in Texas und gleichzeitig Präsident des hiesigen Football-Teams, für Susanna interessiert. Figaro sinnt auf Rache.

Dies tut allerdings auch Marcellina. Sie hatte Figaro einst Geld geliehen und ihm das Versprechen abgerungen, dass dieser sie ehelichen muss, wenn sie ihm bis zum heutigen Tag das Geld nicht zurückzahlt. Marcellina zieht Bartolo, den Rechtsanwalt der Familie, auf ihre Seite. Auch der hat noch eine Rechnung mit Figaro offen. Figaro hat seinerzeit die von Bartolo geliebte Rosina mit dem Grafen zusammengebracht.

Cherubino, ein pubertierender Jugendlicher, ist hinter allem her, was einen Rock trägt. Auch hinter der Gräfin Rosina und Susanna. Als er mit letzterer gerade flirtet, taucht Graf Jason auf, Cherubino kann sich gerade noch verstecken. Als Basilio, persönlicher Assistent von Jason, jedoch von Cherubinos Werben um Rosina berichtet und der Graf dann noch Cherubino in seinem Versteck erblickt, ist er entschlossen, die Hochzeit zwischen Figaro und Susanna abzusagen - gerade als Figaro mit dem Football-Team erscheint, um dem Graf ein Ständchen zu bringen. Unter dem Einfluss der Masse nimmt Figaro dem Grafen das Versprechen ab, die geplante Hochzeit doch stattfinden zu lassen. Cherubino jedoch will er ins Militärcamp nach Denver schicken.

Zweiter Akt

Die Gräfin versinkt in Depressionen, da ihr Mann ihr keine Aufmerksamkeit mehr schenkt. Doch Figaro hat einen Plan: Er hat dem Grafen einen anonymen Brief zukommen lassen, in dem steht, dass die Gräfin ein Verhältnis mit jemandem hat und sich am Abend im Park mit diesem jemanden treffen will. Während der Graf nun dem Liebhaber auflauert, soll Cherubino als Susanna verkleidet mit dem Grafen anbandeln. Sobald der Graf die wahre Identität Cherubinos erkannt hat, wird er sicher von seinen amourösen Hobbys genug haben.

Als die Gräfin und Susanna Cherubino gerade verkleiden wollen, erscheint der eifersüchtige Graf - Cherubino kann sich gerade noch im Badezimmer verstecken. Graf Jason hat den Brief entdeckt und vermutet nun, der Liebhaber sei im Badezimmer. Er verlässt mit seiner Frau das Zimmer und schließt es ab. Cherubino springt aus dem Fenster und entkommt so, während sich Susanna im Badezimmer versteckt. Als der Graf zurückkehrt und die Badezimmertür aufsprengen will, gesteht die Gräfin, dass Cherubino sich dort eingeschlossen hat. Da erscheint zur Überraschung beider Susanna. Susanna und die Gräfin erklären Jason, dass es sich um eine List handelte, mit der sie die Eifersucht des Grafen testen wollten. Ebenso gehörte der Brief, der von Figaro stammt, zum Plan. Als Figaro plötzlich auftaucht, will der Graf von ihm die Wahrheit wissen. Der jedoch streitet alles ab, da er nicht weiß, dass die Frauen bereits alles aufgedeckt habe. Die Situation eskaliert, als der empörte und betrunkene Gärtner erscheint, um sich darüber zu beschweren, dass jemand aus dem Fenster der Gräfin in seine Blumen gesprungen ist. Nur mit größter Mühe gelingt es, den Grafen zu überzeugen, dass es sich bei diesem "Jemand" um Figaro handelte. Da erscheinen Marcellina, Bartolo und Basilio mit dem Vertrag, der besagt, dass Figaro Marcellina heiraten muss. Der Graf besteht darauf, dass die Rechtmäßigkeit dieses Vertrages geprüft werden soll.

Dritter Akt

Susanna lässt sich wiederwillig von der Gräfin überreden, mit dem Grafen ein Rendezvous für den Abend auszumachen. Graf Jason jedoch durchschaut die List schließlich und will sich nun seinerseits an Figaro rächen, da er ihn für den Drahtzieher hält. Da kommt es ihm Recht, dass die Richterin Donna Curzia die Ordnungsmäßigkeit des Vertrages zwischen Marcellina und Figaro bestätigt - Figaro muss Marcellina heiraten. Doch zufällig stellt sich heraus, dass Marcellina und Bartolo die Eltern von Figaro sind. Jason ist dem Selbstmord nahe, während Figaro, Susanna, Bartolo und Marcellina glücklich vereint sind.

Die Gräfin will jedoch an ihrem Plan festhalten und beauftragt Susanna, dem Grafen einen Brief zu schreiben, um das Rendezvous zu bestätigen.

Vierter Akt

Durch Zufall erhält Basilio von dem Brief Susannas Kenntnis und reibt diesen sofort Figaro unter die Nase. Dieser sieht sich von Susanna betrogen und will ihr und dem Grafen im Park auflauern.

Die Gräfin, als Susanna verkleidet, wartet auf Jason, doch zunächst taucht Cherubino auf, der sich auch sofort an die vermeintliche Susanna ranmacht. Dieses kann jedoch durch den Einsatz des Grafen verhindert werden, der nun seinerseits mit der Dame seines Herzens anbändelt. Dabei werden sie jedoch von Figaro gestört, der über das Verhalten seiner Verlobten entsetzt ist. Als dann Susanna als Gräfin verkleidet auftaucht, erkennt Figaro ihre wahre Identität und will sich vorgeblich an die Gräfin ranmachen, was Figaro mit Schlägen heimgezahlt bekommt. Beide vertragen sich und beschließen, das Spiel weiterzutreiben, um den Grafen eifersüchtig zu machen, was auch gelingt. Schließlich taucht die richtige Gräfin auf und verzeiht ihrem Gatten, der nun endlich geläutert erscheint. Alle sind glücklich vereint.

Thomas Krieger