Feenzauber

Eine fast schon ernst gemeinte Komödie von Tina Segler

 

Aufführungen am 17. und 18. November 2012
in der Aula des Mädchengymnasium Borbeck,
Essen

 

 

Bei Anita und Andreas van Hagen sieht der Ehehimmel düster aus. Die gemeinsam aufgebaute Praxis für Physiotherapie läuft zwar gut, die drei Kinder sind gesund, und trotzdem herrscht auf beiden Seiten Unzufriedenheit. Diese wird noch verstärkt - dafür sorgen schon Schwiegermutter Wilhelmine und Silke, eigentlich Anitas beste Freundin, die als Dauergast bei den van Hagens eingezogen ist. Anitas Gastfreundschaft wird dabei auf eine harte Probe gestellt, denn Silke umgarnt Andreas, und dieser fühlt sich davon auch noch angezogen. Eines Tages kommt es zum "großen Knall". Und eine plötzlich auftauchende "Fee" sorgt dafür, dass die van Hagens eine sehr ungewöhnliche Methode wählen, um eventuell wieder zueinander zu finden: Das gesamte Leben wird geteilt, ob Wohnung, Arbeit oder Kinderbetreuung. Und Freunde, Verwandte und eine selbsternannte Wahrsagerin sorgen für reichlich zusätzliche Geschichten und dafür, dass nicht alles zu glatt läuft.