Wie wär's denn, Mrs. Markham?

Komödie in zwei Akten von Ray Cooney und John Chapman

Ins Deutsche übertragen von Paul Overhoff

Original-Titel: "Move over, Mrs. Markham"

 

Aufführungen am 26. und 27. September 2014
in der Aula des Mädchengymnasium Borbeck,
Essen,
am 16. November 2014
in der Zeche Carl, Kaue,
Essen
sowie am 12. Dezember 2014
auf der Rü-Bühne,
Essen


 

Joanne und Philip Markham leben ein ruhiges, beschauliches Leben. Joanne lässt die Wohnung durch den leicht schrillen Designer Alistair ein wenig aufpeppen, was die Geschmacksnerven des Hausherren nicht immer trifft. Als Joanne und Philip abends zu einem Verlegerball wollen, wollen Philips Geschäftspartner Henry und dessen Frau Linda unabhängig voneinander die Wohnung in Abwesenheit des befreundeten Ehepaares als Schauplatz für ihre jeweiligen Seitensprünge nutzen. Auch Alistair spekuliert darauf, die Wohnung für ein Schäferstündchen mit dem Au-Pair-Mädchen Sylvia zu nutzen. Zu allem Überfluss beabsichtigt die erfolgreiche Buchautorin Olive Harriet Smythe ausgerechnet am gleichen Abend mit dem Verleger einen Vertrag auszuhandeln, der die Zukunft des Verlages nachhaltig sichern soll. Nur, diese Dame vom Lande ist überaus auf Sitte und Anstand bedacht. Die Turbulenzen und Verwicklungen aus geplanten und ungeplanten, gewollten und nicht gewollten Liebesabenteuern nehmen ihren Lauf.