„Kunst“

Ein Stück für drei Schauspieler von Yasmina Reza

Aus dem Französischen von Eugen Helmlé

Original-Titel: „Art”

 

Aufführungen am 18. und 19. November 2016
im Veranstaltungsraum der Sparkasse Mülheim an der Ruhr,
Mülheim an der Ruhr

 

 

Serge hat sich ein Bild gekauft. Ein Ölgemälde von etwa ein Meter sechzig auf ein Meter zwanzig, ganz in Weiß. Der Untergrund ist weiß, und wenn man die Augen zusammenkneift, kann man feine weiße Querstreifen erkennen. An diesem Bild entzündet sich der Streit zwischen den drei Freunden Serge, Marc und Yvan, in dessen Verlauf sich das Leben der drei und ihre gegenseitigen Beziehungen grundlegend ändern werden. Serge begeistert sich für dieses weiße monochrome Gemälde, Marc bekämpft es auf das Heftigste und Yvan will, da er es sich mit keinem anderen verderben will, keine Stellung beziehen. Das Bild dient also als Katalysator, mit dessen Hilfe die französische Erfolgsautorin Yasmina Reza auf sehr subtile und psychologisch fein gezeichnete Weise eine Situation analysiert, die drei Männer, ihre Gefühle, ihre Befindlichkeit, ihre Freundschaft, ja ihr gesamtes bisheriges Dasein auf den Prüfstand und infrage stellt. Yvan: „Es muss etwas zwischen euch vorgefallen sein, dass ihr so irre geworden seid.“ Serge: „Ich habe ein Kunstwerk gekauft, das Marc nicht zusagt.“