Mord im Morgengrauen

Eine Produktion des
Mädchengymnasium Borbeck, Gymnasium Borbeck und Don-Bosco-Gymnasium

 

Musicalisches Kriminalstück in drei Akten von Oliver Schürmann und Thomas Krieger

Musik und Arrangement von Arne Kovac

 

 

Aufführungen am 23. und 29. Juni 1993
in der Aula des Mädchengymnasium Borbeck,
Essen
sowie am 6. Juli 1993
im Theatersaal des Don-Bosco-Gymnasium,
Essen

 

 

 

Der vermögende und zugleich geizige Mr. McMoney hält in seinem Haus die Fäden zusammen. Da wird er im Morgengrauen ermordet. Wer ist jedoch der Mörder? Etwa Herold Comeback, der vor Jahren von zu Hause ausgerissen ist, um der Tyrannei seines Onkels zu entgehen, doch plötzlich wieder in London auftaucht? Oder sein Vetter, Arthur Player, der die ganze Zeit lang in dem Haus seines Onkels gelebt hat und nun endlich frei ist? Für die Haushälterin Mrs. Snake ist der Fall klar: Sie tippt auf die Reporterin Mrs. Curious. Hat sie Recht oder will sie nur von sich selbst ablenken? Einer aber scheint völlig unverdächtig: der Butler James. Doch was steckt hinter der Fassade dieses alten Mannes? Ein schwerer Fall für Mrs. Gumdrop! Da verliebt sich auch noch ihr Neffe. Ein rätselhafter Brief taucht auf. Merkwürdige Dinge geschehen. Doch Gumdrop lässt sich nicht verwirren ...