Romeo und Julia

Drama in fünf Akten von William Shakespeare

Original-Titel: "Romeo and Juliet"

Übersetzung von August Wilhelm von Schlegel

Bearbeitung von Oliver Schürmann

 

 

Aufführungen am 29. und 30. April 2005
in der Aula des Mädchengymnasium Borbeck,
Essen

 

 

 

Mit der wohl bekanntesten Liebesgeschichte geht das TheaterLaien in das Jahr 2005. Im Gegensatz zu früheren Dramen Shakespeares, die von Ehrgeiz, Macht und Rachsucht handeln, ist dies die erste englische Tragödie, in der die Liebe das zentrale Thema ist. Es handelt sich bei Romeo und Julia nämlich um eine große, wirkliche und ungestörte Liebe, die allerdings von Anfang an "unsternbedroht" ist: von unglücklichen Umständen, Zufällen, verpassten Chancen und einem alten Familienzwist. Rund zweieinhalb Stunden entführt diese aktuelle Inszenierung von Oliver Schürmann in die Welt Veronas, die vom Streit der Häuser Montague und Capulet geprägt ist.