Tanja Bruske

Tanja Bruske wuchs in Marköbel, einem kleinen hessischen Dorf und heutigem Ortsteil der Gemeinde Hammersbach, etwa 10 km von Hanau entfernt liegend, auf.

Nach eigenen Angaben beschäftigte sie sich schon relativ früh mit dem Lesen und Schreiben. Ihre ersten Kurzgeschichten verfasste sie im Grundschulalter.

Als Teenager stand für sie fest, dass sie das Schreiben zu ihrem Beruf machen wollte, und so ging sie konsequent ihr Ziel an, als Journalistin zu arbeiten. Nach dem Abitur studierte sie Germanistik und Theater-, Film- und Medienwissenschaften an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Ihre Magisterarbeit befasste sich mit dem Thema "Fantasy-Rollenspiel als Medienverbundangebot".

Bereits während des Studiums arbeitete sie für Lokalzeitungen sowie eine Sportagentur und absolvierte Praktika bei Funk und Fernsehen. Nach dem Studium volontierte sie bei der "Gelnhäuser Neuen Zeitung", bei der sie noch heute als Redakteurin arbeitet.

2007 erschien Tanja Bruskes erster Roman, "Das ewige Lied", den sie bereits während ihres Studiums geschrieben hatte. Die Fantasygeschichte hatte bei dem Wettbewerb des Radiosenders FFH, "Hessens verheißungsvollstes Manuskript", gewonnen. FFH verlegte daraufhin das Buch. In den Folgejahren veröffentlichte die Autorin einige Theaterstücke. Im Juni 2013 erschien ihr zweiter Roman "Leuchte", ein Mystery-Krimi aus dem Kinzigtal, als E-Book, im Septmber 2013 als Taschenbuch.

Als Lucy Guth schreibt sie Bände der Reihe "Maddrax – Die dunkle Zukunft der Erde".

Daneben spielt sie in der Theatergruppe des "1. Rüdigheimer Carneval-Vereins" aus Neuberg mit, in der auch einige ihrer Stücke aufgeführt wurden.

Tanja Bruske lebt mit ihrer Familie noch immer in ihrem hessischen Heimatort.

Thomas Krieger