Presse

Rü-Bühne: Borbecker Laien zeigen Klassiker

Borbeck/Rüttenscheid. Mit Agatha Christies "Mord auf dem Nil" zeigt der Amateurschauspielverein TheaterLaien aus Borbeck am Freitag, 23. Mai, um 19 Uhr einen Klassiker auf der Rü-Bühne im Girardethaus, Girardetstraße 2-38. In dem Stück findet sich an Bord eines Raddampfer neben dem Flitterwochenpaar Simon und Kay auch Simons eifersüchtige Ex-Geliebte Jacqueline.

Westdeutsche Allgemeine Zeitung vom 22.05.2014

 

 

Spannende Reise per Schiff

TheaterLaien zeigten Christie-Klassiker

Auf eine spannende Reise nahm das TheaterLaien seine Zuschauer am Wochenende mit: Bei Agatha Christies "Mord auf dem Nil" hatte Langeweile in der Aula der Geschwister-Scholl-Realschule keine Chance.

Das Kriminalstück in drei Akten lieferte gleich mehrere Morde. An Bord eines Raddampfers auf dem Nil befindet sich nicht nur das Flitterwochenpaar Simon und Kay, sondern auch Simons Ex-Geliebte Jacqueline. Diese ist offensichtlich sehr wütend darüber, dass Simon sie für die gut situierte Kay verlassen hat. Denn ironischerweise haben sich Simon und Kay erst durch Jacqueline kennengelernt. Sie verfolgt die beiden Frisch vermählten und sinnt auf Rache. Und so dauert es nicht lange, bis Schüsse fallen. Domherr Pennefather, der sich der Aufklärung des Falles angenommen hat, hat alle Hände voll zu tun. Denn eigentlich, so muss er feststellen, haben alle Gäste ein Motiv...

Das Ensemble unter der Regie von Thomas Krieger schaffte es spielend, das Publikum auf den Nil zu entführen. Roman Henke, der sein Debüt als Bühnenbildner gab, trug maßgeblich dazu bei: Der luxuriöse Salon des Raddampfers war stilecht auf der Bühne zu sehen und gab die perfekte Kulisse für das Theaterstück. Und auch die Kostüme der Darsteller waren gewohnt liebevoll ausgewählt: Herren in Anzügen und Hosenträgern, Damen in schicken Kleidern und Hüten oder emanzipiert in Hosen, Einheimische, Servicekräfte und natürlich der Domherr - die Kostüme von allen machten es dem Publikum leicht, sich in die 1930er Jahre zurückzuversetzen.

Restlos überzeugen konnten auch die Darsteller. Tim Meier als Simon spielte im Zusammenspiel mit Julia Thelen als Kay und Mareike Wendorff als Jacqueline alle an die Wand, und auch Thomas Krieger konnte neben seiner Regietätigkeit einmal mehr auch schauspielerisch als junger Engländer Smith brillieren. "Domherr" Robert Beilstein beeindruckte, während Sigrid Schanze als Miss Foliot-Foulkes das Publikum restlos auf ihre Seite zog.

Bei dieser Leistung wollte das Publikum am Ende des Stückes gar nicht aufhören zu applaudieren und feierte das Ensemble mit begeisterten Applaus. Glück für alle Fans, und die, die das Stück auch gerne noch sehen möchten: Am Freitag, 23. Mai, gibt es eine weitere Aufführung auf der Rü-Bühne.

Borbecker Nachrichten vom 28.03.2014

 

 

Gefährliche Flitterwochen

Die TheaterLaien präsentieren das Kriminalstück "Mord auf dem Nil" von Agatha Christie in der Aula der Geschwister-Scholl-Realschule an der Hülsmannstraße 46. Gespielt wird am Samstag, 22. März, ab 19 Uhr. Der Eintritt beträgt 8/ermäßigt 5 Euro (Tel. 614 16 45 oder www.theaterlaien.de).

Borbeck Kurier vom 22.03.2014

 

 

Klassiker von Agatha Christie

"Mord auf dem Nil" heißt der Kriminalklassiker von Agatha Christie, den die TheaterLaien am Freitag, 21. März, um 19 Uhr in der Aula der Geschwister-Scholl-Realschule, Hülsmannstraße 46 auf die Bühne bringen.

In diesem Kriminalstück gibt es gleich mehrere Morde. An Bord eines Raddampfers auf dem Nil befindet sich nicht nur Flitterwochenpaar Simon (Tim Meier) und Kay (Julia Thelen), sondern auch Simons Ex-Geliebte Jacqueline (Mareike Wendorff). Diese ist offensichtlich sehr wütend darüber, dass Simon sie für die gut situierte Kay verlassen hat. Denn ironischerweise haben sich Simon und Kay erst durch Jacqueline kennengelernt. Sie verfolgt die beiden Frischvermählten und sinnt auf Rache. Und so dauert es nicht lange, bis Schüsse fallen. Domherr Pennefather (Robert Beilstein), der sich der Aufklärung des Falls angenommen hat, hat alle Hände voll zu tun. Denn eigentlich, so muss er feststellen, haben alle Gäste ein Motiv ...

Der Eintritt kostet 8 Euro, ermäßigt 5 Euro. Karten unter 0201/614 16 45, karten@theaterlaien.de, unter www.theaterlaien.de oder an der Abendkasse.

Borbecker Nachrichten vom 14.03.2014

 

 

Mord auf dem Nil wird auf der Bühne geklärt

"Mord auf dem Nil" von Agatha Christie zeigt das "TheaterLaien" am Freitag, 21. März, um 19 Uhr in der Aula der Geschwister-Scholl-Realschule, Hülsmannstraße 46. Der Eintritt kostet acht, ermäßigt sechs Euro. Karten unter 6 14 16 45, karten@theaterlaien.de, unter www.theaterlaien.de und an der Abendkasse. Eine weitere Aufführung ist am Samstag, 22. März, zur selben Zeit.

Borbecker Nachrichten vom 07.03.2014

 

 

Theaterlaien "morden" auf dem Nil

Das "TheaterLaien" startet die Saison 2014 am 21. und 22. März, jeweils um 19 Uhr, mit Agatha Christies berühmten Kriminalstück "Mord auf dem Nil". Am 23. Mai ist es mit diesem Stück erstmalig auf der Rü-Bühne in Rüttenscheid zu Gast. Die Mitwirkenden des "TheaterLaien" stehen im 22. März in der Aula der Geschwister-Scholl-Realschule, Hülsmannstraße 46 in Borbeck (Eingang über den Schulhof) auf der Bühne. Karten für die spannende Dampferfahrt (8 Euro / ermäßigt 5 Euro) gibt es unter 0201/614 16 45, unter www.theaterlaien.de und an der Abendkasse. Die Abendkasse und der Brezelverkauf sind ab 18 Uhr geöffnet. Einlass in die Aula ist ab 18.45 Uhr.

Westdeutsche Allgemeine Zeitung vom 06.03.2014

 

 

TheaterLaien suchen Mörder vom Nil

Am 21. und 22. März ist Agatha Christfes berühmtes Kriminalstück in Borbeck zu sehen

Ob Musical, Komödie oder Drama - TheaterLaien e.V. liebt es vielseitig. Jetzt startet das Ensemble mit einem Krimi in die neue Theatersaison. Am 21. und 22. März, ist Agatha Christies „Mord auf dem Nil" auf der Bühne der Geschwister-Scholl-Realschule in Borbeck zu sehen. Am 23. Mai ist TheaterLaien mit dem Stück erstmalig auch auf der RÜ Bühne in Rüttenscheid zu Gast.

Mit dem Kriminalstück „Mord auf dem Nil" zeigen die Akteure der TheaterLaien eine weitere Facette. Regisseur Thomas Krieger bringt mit dem gewohnten Fingerspitzengefühl reichlich Spannung auf die Bühne. Die spielfreudigen Darsteller ergänzen die gelungene Inszenierung mit viel Theatererfahrung. Sie laden das Publikum ein, mit an Bord des Nildampfers zu gehen.

Dort treffen sie die frisch vermählten Eheleute Kay und Simon Mostyn (Julia Thelen und Tim Meier), die auf der Lotus unbeschwerte Flitterwochen verbringen möchten. Leider befindet sich aber auch Simons Ex-Geliebte Jacqueline de Serverac (Mareike Wendorff) an Bord. Die hat an der Trennung noch immer zu knacken, ist bisher nichtüber ihre Liebe zu Simon hin-weggekommen. Jacqueline verfolgt die beiden Frischvermählen, sinnt auf Rache. Es fällt ein Schuss und damit bekommt Domherr Pennefather (Robert Beilstein), der sich der Aufklärung des Falls angenommen hat, hat alle Hände voll zu tun. Denn eigentlich, so muss er feststellen, haben alle Gäste ein Motiv ...

Karten für die Aufführungen am Freitag, 21. März und Samstag, 22. März , 19 Uhr in der Aula der Geschwister-Scholl-Realschule an der Hülsmannstraße 46 (Eingang über den Schulhof) gibt es zum Preis von 8 Euro / ermäßigt 5 Euro unter Tel. 614 16 45, im Internet unter www theaterlaien.de und an der Abendkasse. Die ist an den Veranstaltungstagen ab 18 Uhr geöffnet. Gleiches gilt für den Brezelverkauf. Einlass in die Aula ist ab 18.45 Uhr.

Die Aufführung in Rüttenscheid, RÜ Bühne, Giradetstraße 2-38, findet am Freitag, 23. Mai, 19 Uhr, statt. Reservierungen für diesen Zusatztermin (Eintritt ebenfalls 8 Euro / ermäßigt 5Euro) sind ausschließlich über die RÜ Bühne unter Tel. 384 67 66 und unter www.ruebuehne.de möglich.

Borbeck Kurier vom 15.02.2014

 

 

TheaterLaien spielt "Mord auf dem Nil"

Klassiker von Agatha Christie

Das TheaterLaien startet die Saison am 21. und 22. März mit Agatha Christies "Mord auf dem Nil".

Regisseur Thomas Krieger bringt mit dem gewohnten Fingerspitzengefühl reichlich Spannung auf die Bühne.

Inhalt: Die frisch vermählten Eheleute Kay und Simon Mostyn (Julia Thelen und Tim Meier) möchten an Bord des Raddampfers Lotus auf dem Nil unbeschwerte Flitterwochen verbringen. Leider befindet sich auch Simons Ex-Geliebte Jacqueline de Serverac (Mareike Wendorff) an Bord, durch die sich Kay und Simon kennengelernt hatten. Jacqueline ist nicht über ihre Liebe zu Simon hinweggekommen und verfolgt die beiden. Sie sinnt auf Rache.

Vorstellungen sind am Freitag und Samstag, 21./22. März, um 19 Uhr in der Gesschwister-Scholl-Realschule, Hülsmannstraße 46. Karten zu acht, ermäßigt fünf Euro gibt es unter 6 14 16 45 und unter www.theaterlaien.de

Borbecker Nachrichten vom 07.02.2014

 

 

TheaterLaien zeigen "Tod auf dem Nil"

Proben für den Agatha-Christie-Klassiker laufen schon

Die "TheaterLaien" wollen auch im Jahr 2014 wieder von sich und ihren Aufführungen reden machen. Im Frühjahr steht "Mord auf dem Nil" von Agatha Christie auf dem Programm. Die Proben laufen seit Anfang November.

Am 21. und 22. März (Freitag und Samstag) wird sich um 19 Uhr der Vorhang öffnen. Die Aufführungen sind in der Aula der Geschwister-Scholl-Realschule. Der Eintritt kostet acht, ermäßigt fünf Euro. Karten gibt es unter 614 16 45, karten@theaterlaien.de, unter www.theaterlaien.de und an der Abendkasse.

In dem Kriminalstück von Agatha Christie gibt es gleich mehrere Morde. An Bord eines Raddampfers auf dem Nil befindet sich nicht nur das Flitterwochenpaar Simon (Tim Meier) und Kay (Julia Thelen), sondern auch Simons Ex-Geliebte Jacqueline (Mareike Wendorff). Sie ist offensichtlich sehr wütend darüber, dass Simon sie für die gut situierte Kay verlassen hat. Denn ironischerweise haben sich Simon und Kay erst durch Jacqueline kennengelernt. Sie verfolgt die beiden Frischvermählten und sinnt auf Rache. Und so dauert es nicht lange, bis Schüsse fallen. Domherr Pennefather (Robert Beilstein), der sich der Aufklärung des Falls angenommen hat, hat alle Hände voll zu tun. Denn eigentlich, so muss er feststellen, haben alle Gäste ein Motiv.

Zusätzlich zu den beiden Terminen in Borbeck wird es eine Aufführung am Freitag, 23. Mai, auf der Rü-Bühne an der Girardetstraße in Rüttenscheid geben.

Borbecker Nachrichten vom 17.01.2014