Presse

Koproduktion der TheaterLaien weckte großes Interesse

Kita-Kinder in Glanzrollen bei den Buch- und Kulturtagen

Im Rahmen der Borbecker Buch- und Kulturtage lud das Ensemble des TheaterLaien am vergangenen Samstag zu einer musikalischen Märchenreise in den Matthäuskirchsaal ein. Mit auf der Bühne waren Kinder aus der Kindertagesstätte Samoastraße, die an diesem Tag die Hauptrollen übernahmen.

180 passen in den Matthäuskirchsaal, und 180 Karten waren auch ganz schnell verkauft: Großes Interesse herrscht in Borbeck an dem, was die Kindergartenkinder gemeinsam mit Oliver Schürmann vom TheaterLaien und Claudia Kremeyer im Rahmen der Musikalischen Früherziehung einstudiert haben.

Ganz viel Spaß und ein bisschen Aufregung ist den Kindern zu Beginn des Stücks anzumerken, als sie ihr Publikum gemeinsam mit einem Reim begrüßen. Die Erzieherinnen stehen unscheinbar in Schwarz gekleidet mit auf der Bühne, um ihre Schützlinge zu unterstützen. Ganz schnell ist aber klar: Die Kinder sind mit so viel Begeisterung bei der Sache, dass nichts mehr schief geht.

Gemeinsam mit Oliver Schürmann, der den Opa spielt, begeben sie sich auf die Märchenreise. Eigentlich sollen die Kinder schlafen, doch sie überreden ihren Opa, ihnen noch eine Geschichte vorzulesen. Als ihm aber das Märchenbuch herunter fällt und die Seiten durcheinander geraten, klingen die Märchen plötzlich ganz anders als man sie eigentlich kennt. Wer würde Feen im Märchen von den Bremer Stadtmusikanten erwarten? Auch Dornröschen, Wichtel und Hexen dürfen in der musikalischen Märchenreise nicht fehlen, und als Claudia Rupp und Marc Weitkowitz als Mama und Papa auf der Bühne erscheinen, um die Kinder dann doch endlich ins Bett zu stecken, erklären die Kinder sie kurzerhand zum bösen Wolf und verjagen sie. Begleitet von Perkussionist Moritz Beyersdorf, den Flötistinnen Mira Köhlen und Roja Remy sowie Stephan Müller am Klavier zeigen die Kinder, was musikalisch in ihnen steckt, tanzen, singen und rappen sogar.

"Unser Ziel war es, die Kinder Theaterluft schnuppern zu lassen", erzählt Klaudia Henke-Albert vom TheaterLaien - ein Ziel, das die Schauspieler ganz zur Begisterung des Publikums und der kleinen Darsteller zweifelsohne erfolgreich erreicht haben.

Die Kinder werden sicherlich noch lange an die Aufführung zurück denken: Schließlich hängen die Erzieherinnen der KiTa das für die Aufführung gebastelte Hexenhaus im Kindergarten auf, so dass die Kinder auch dorch in den nächsten Wochen noch ein wenig Theater spielen können.

Borbecker Nachrichten vom 17.03.2017

 

 

Musikalische Märchenreise

Am Sonntag im Matthäuskirchsaal

Der ev. Kindergarten Samoastraße und das TheaterLaien aus Borbeck sind am Samstag, 11. März, im Rahmen der Borbecker Buch- und Kulturtage zu Gast im Matthäuskirchsaal, Bocholder Straße 39. Sie laden zu einer "Musikalischen Märchenreise" ein. Die jungen Darsteller und das ein oder andere ehemalige Kindergartenkind können so Theaterluft schnuppern und ihrem Publikum zeigen, was man mit Märchen so alles machen kann. Sie möchten Kinder und Erwachsene für etwa 50 Minuten in eine einfühlsam dargestellte Märchenwelt entführen.

Westdeutsche Allgemeine Zeitung vom 11.03.2017

 

 

Theater-Laien nehmen Kinder mit auf musikalische Märchenreise

Aufführung bei den Buch- und Kulturtagen im März

Passen Theater und Kundergartenkinder zusammen? Diese Frage haben sich Jutta Hartung vom evangelischen Kindergarten Samoastraße und Klaudia Henke-Albert vom Verein Theater-Laien gestellt, als sie sich beim Vorbereitungstreffen der Borbecker Buch- und Kulturtage getroffen haben. Und sie sind übereingekommen: Wir schaffen das!

Gemeinsam mit Claudia Kremeyer (Musikalische Früherziehung) und Oliver Schürmann (Theater-Laien) haben sie daher das Projekt "Musikalische Märchenreise" auf die Beine gestellt. Die jungen Darsteller und das ein oder andere ehemalige Kindergartenkind können so Theaterluft schnuppern und ihrem Publikum zeigen, was man mit Märchen alles so machen kann.

Inhalt: Die Kinder sollen eigentlich schlafen, aber sie überreden den Großvater (Oliver Schürmann) dazu noch ein Märchen vorzulesen. Dieser lässt aber das Märchenbuch fallen und kommt so mit den Märchen durcheinander. Daher trifft  - unter Musik, Gesang und Tanz - der Esel aus den Bremer Stadtmusikanten auf Dornröschen, die gleich von mehreren Prinzen gerettet wird. Alle zusammen verjagen dann mit Rotkäppchen den bösen Wolf und werden von den Wichteln zum Hexenhäuschen geführt. Und was dort passiert und ob der Großvater es schafft, dass alle Kinder einschlafen, wird jetzt noch nicht verraten...

Das etwa 50 Minuten dauernde Stück wird aufgeführt im Rahmen der Borbecker Buch- und Kulturtage am Samstag, 11. März, um 15 Uhr im Matthäuskirchsaal, Bocholder Straße 39. Der Eintritt kostet einen Euro für Kinder, Erwachsene müssen zwei Euro bezahlen. Kartenwünsche: 0201/614 16 45 oder unter www.theaterlaien.de und (falls noch vorhanden) an der Tageskasse. Die Tageskasse und der Brezelverkauf sind ab 14.30 Uhr geöffnet.

Borbecker Nachrichten vom 17.02.2017

 

 

Wenn der Esel Dornröschen trifft

TheaterLaien gehen mit Kindergartenkindern auf Märchenreise

Wenn Bühnen-Begeisterte und Kindergartenkinder zusammenarbeiten, kommt womöglich eine zauberhafte "Musikalische Märchenreise" dabei heraus. Und die wird am Samstag, 11. März, 15 Uhr, die Besucher des Gemeindesaals der Matthäuskirche, Bocholder Straße 34, faszinieren.

Das Stück von Oliver Schürmann ist ein gemeinsames Projekt des Ev. Kindergartens Samoastraße und des Vereins "TheaterLaien" im Rahmen der Borbecker Buch- und Kulturtage.

Das passiert: Die Kinder sollen eigentlich schlafen, aber sie überreden den Großvater dazu, noch ein Märchen vorzulesen. Der alte Mann lässt aber das Märchenbuch fallen und kommt so mit den Märchen völlig durcheinander. Daher trifft der Esel aus den Bremer Stadtmusikanten auf Dornröschen, das gleich von mehreren Prinzen gerettet wird. Alle zusammen verjagen dann mit Rotkäppchen den bösen Wolf und werden von den Wichteln zum Hexenhäuschen geführt. Trotz aller von Musik, Gesang und Tanz begleiteten Turbulenzen schafft es der Großvater doch noch, dass alle Kinder einschlafen.

Es machen mit: rund 30 Jungen und Mädchen des Kindergartens Samoastraße sowie die TheaterLaien Claudia Rupp, Oliver Schürmann und Marc Weitkowitz.

Karten für die "Musikalische Märchenreise" (zwei Euro, ermäßigt ein Euro) gibt es unter 0201/614 16 45 oder www.theaterlaien.de

Borbeck Kurier vom 11.02.2017

 

 

Von der Märchenreise zum Spionage-Thriller

Neues Programm der TheaterLaien

Zwei Vorstellungen bieten die TheaterLaien in den nächsten Monaten an.

Am Samstag, 11. März, beginnt um 15 Uhr im Gemeindesaal der Matthäuskirche an der Bocholder Straße 34, eine Musikalische Märchenreise. Das Projekt des evangelischen Kindergartens Samoastraße und der TheaterLaien findet im Rahmen der Borbecker Buch- und Kulturtage statt. 30 Kinder des Kindergartens treten dabei mit den Laien-Ensemble auf. Die Musikalische Leitung haben Claudia Kremeyer, Stephan Müller, die Gesamtleitung Klaudia Henke-Albert.

Karten sind erhältlich unter www.theaterlaien.de, unter 6141645 oder an der Abendkasse

Am Freitag, 31. März, führen die TheaterLaien in der Aula des Mädchengymnasium Borbeck, Fürstäbtissinstraße 52, um 19 Uhr, "Ein Haufen Lügen" auf. Der Spionage-Thriller in zwei Akten von Hugh Whitemore spielt in einer Londoner Straße und zeigt den schmalen Grad zwischen Freundschaft und Verdächtigungen in einer langjährigen Nachbarschaft.

Dem Theaterstück liegt ein authentischer Spionagefall zugrunde, der Fall von Helen und Peter Kroger alias Morris und Lena Cohen, die 1960 im Londoner Vorort Ruislip nach wochenlanger Observation verhaftet wurden.

Darsteller sind Birgit Hemmer, Klaudia Henke-Albert, Sigrid Schanze, Fenja Steffen, Julia Thelen, Anika Winter, Jörg Heikaus, Thomas Krieger, Tim Meier. Für die Insezenierung und das Bühnenbild ist Thomas Krieger verantwortlich, die Gesamtleitung hat Klaudia Henke-Albert.

Karten zum Preis von 10 Euro, ermäßigt 7 Euro gibt es unter www.theaterlaien.de, unter 6141645 oder an der Abendkasse.

Borbecker Nachrichten vom 13.01.2017