Der Inhalt

Erster Akt

Andreas Sander bittet seine Schwester Julia um einen etwas außergewöhnlichen Gefallen. Sie soll zum Schein für ein paar Tage die Verlobte seines Kommilitonen Oskar Bulheim spielen.

Oskar, der sehr früh seine Eltern verloren hat, wird finanziell von seiner Tante Margret aus Australien unterstützt. Doch jetzt hat er ein Problem: Er hat seiner Tante ein perfektes Leben vorgeschwindelt, das von seiner Tante großzügig finanziert wird: Studium mit Auszeichnung, tolle Jobaussichten und eine Frau an seiner Seite, mit der er eine Familie gründen will. Die Tante ist natürlich begeistert von ihrem wohlgeratenen Neffen und hat nun nach fast zwanzig Jahren ihren Besuch bei Oskar angekündigt.

Doch in Wirklichkeit stellt dieser sich im Studium nicht gerade begnadet an, die Jobaussichten halten sich in Grenzen und eine Verlobte kann er auch nicht aufweisen. Also hat Oskar Andreas - gegen ein kleines Entgelt natürlich - dazu gebracht, ihm seine Schwester zu vermieten. Nach anfänglichen Bedenken geht Julia auf den Vorschlag ein.

Als Dorothea, die Mutter von Julia und Andreas, zufällig von der "Verlobung" erfährt, ist sie derart begeistert, dass sie sofort eine große Verlobungsparty organisiert, und auch die besten Freundinnen von Julia, Katja und Uschi, werden zur Vorbereitung des Festes eingespannt.

Zu allem Überfluss kommt auch noch Alexander Taler, ein Sandkasten-Freund von Andreas und Julia, nach einem Jahr aus Amerika zurück. Glücklich scheint er über Julias Heiratspläne nicht zu sein.

Zweiter Akt

Die Vorbereitung der Feier läuft auf Hochtouren. Doch kurz vor der Feier verschiebt Tante Margret ihr Kommen. Was sollen Andreas und Oskar jetzt tun? Die Eltern sind erwartungsfroh, alle Gäste haben ihr Kommen angesagt. Um alles durchzuziehen, will Oskar schnell seine Haushälterin Frau Heinzelmann engagieren, die Tante Margret spielen soll.

Alexander macht Julia inzwischen schwere Vorwürfe wegen der geplanten Verlobung und reagiert sehr eifersüchtig. Katja verfolgt dies mit großem Interesse, schließlich flirten ihrer Ansicht nach auch Uschi und Oskar heftig miteinander.

Dritter Akt

Noch vor der Feier hat sich Julia schon einen kleinen Schwips angetrunken. Doch auch die schauspielerische Leistung von Frau Heinzelmann macht Andreas und Oskar das Leben schwer.

Schließlich gibt Alexander in Gegenwart von Katja zu, dass er Julia liebt. Doch diese hat von Alexanders Liebesgeständnis nichts mitbekommen, sie ist unter ihrem Alkoholeinfluss eingeschlafen.

Als dann die große Feier beginnt - Frau Heinzelmann wurde vorsorglich mit einem Halstuch ausgestattet und hat als Tante Margret eine schwere Halsentzündung, damit sie nicht sprechen muss - kann sich das glückliche Paar vor Verwandten und Geschenken kaum retten - samt deren gutgemeinten Ratschläge. Selbst einen Pfarrer hat Dorothea angeschleppt, der selbstverständlich gerne noch salbungsvolle Worte sprechen will.

Doch auch das ist für alle Beteiligten noch lange nicht die letzte Überraschung des Abends ...

Thomas Krieger